Hof Schmetkamp

Hof Schmetkamp

Das Gelände rund um den ehemaligen Bauernhof der Familie Schmetkamp ist nach einem Konzept, das in Zusammenarbeit der Stadtverwaltung und dem Biologen Christoph Laumann entwickelt worden ist, gestaltet worden. Es ist ein naturnah angelegter Bereich am südöstlichen Stadtrand von Sendenhorst.

Neben der alten Scheune umfasst das Gelände vielfältige Biotope. Begrenzt wird es durch den renaturierten Ostheidebach mit angrenzender Brachlandschaft und dem Bürgerschützen Wald.

Folgende Bereiche sind vorhanden:

  • Obstbaumallee mit alten Obstsorten
  • Wiese mit feuchter Senke
  • Weide
  • Magerwiese
  • „Das Grüne Klassenzimmer“  – Zwölf große Bäume als Projekt der Regionale 2004
  • Bienenhaus
  • Bauerngarten

Natur- und Erlebnispfad

1991 ist durch eine gemeinsame Aktion von BDKJ, Messdienern, Pfadfindern und der Landjugend auf dem Gelände ein umfangreicher Natur- und Erlebnispfad angelegt worden.

Unter anderem sind 14 Schautafeln aufgestellt worden, die von Sendenhorster Vereinen, den Schulen und Kindergärten gestaltet wurden.

Der Natur- und Erlebnispfad wird durch einzelne zusätzliche Schautafeln ergänzt.

Folgende Tafeln sind vorhanden:

  • Der Hof Schmetkamp
  • Die Honigbiene
  • Insektenhaus
  • Kita Montessorie
  • Kita Stoppelhopser
  • Kita St. Marien
  • Naturfördergesellschaft
  • vom Schützenverein
  • Kardinal von Galen Grundschule
  • Montessorie Gesamtschule
  • Das Gradnetz der Erde
  • Klima geht uns alle an
  • Die 72 Stundenaktion Pfadfinder/Messdiener 2009
  • Radwegenetz Sendenhorst CDU
  • Übersichtstafel Hof Schmetkamp

Die Tafel am Bienenhaus wurde im Sommer2018 erneuert. Sie zeigt ein Poster des Deutschen Imkerbundes e.V. zur Honigbiene. Das Originalposter – verbunden mit Arbeitsblättern – können Sie hier herunterladen.