Waldbaden im Schützen- und Bürgerwald Hof Schmetkamp

Auf privater Ebene hatte die NFG Kontakt zu Frau Silke Lambert. Als Kleinunternehmerin organisiert sie „Koffermärkte“ (https://www.glueckskoffer.com).
Außerdem hatte sie schon einige Kurse „Waldbaden“ durchgeführt. Da sie als Neubürgerin in Sendenhorst-Albersloh das Gelände Hof Schmetkamp noch nicht kannte, erhielt sie im letzten Jahr auf dem Gelände eine Führung mit vielen Informationen.

Die Naturfördergesellschaft macht nun auf folgenden Termin aufmerksam:

16.03.2024 Waldbaden Schützen- und Bürgerwald

Auch wenn die Gewässer auf dem Gelände Hof Schmetkamp zurzeit einen hohen Wasserstand haben, werden sie nicht darin baden!

„Waldbaden oder „Shinrin Yoku“ ist nicht das Baden in Waldgewässern, sondern das
bewusste Wahrnehmen der Natur. Shinrin Yoku kommt aus Japan und bedeutet so viel wie
„ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen“.
Tauchen Sie durch den Schützen- und Bürgerwald in die wunderschöne grüne Atmosphäre des Waldes ein. Durch angeleitete Wahrnehmungs-, Atem- und Bewegungsübungen aktivieren Sie Körper und Geist. Sie kommen durch bewusste Pausen zur Ruhe, finden in die Entspannung und stärken gleichzeitig Ihre Achtsamkeit.“ schreibt die Kursleiterin. „Auch wird durch die Unterstützung der Natur die Resilienz gefördert. Dies ist eine gute Basis (besonders für hochsensible Menschen) für die täglichen Herausforderungen des Alltags und für einen wertschätzenden Umgang mit sich selbst und mit seinem Umfeld.“

Sie sind neugierig geworden? Möchten Sie mitmachen?

Die Teilnahme kann nur nach vorheriger Anmeldung auf folgender Internetseite erfolgen:
https://glueckskoffer.me/waldbaden-sendenhorst.
Dort finden Sie auch vorab die Teilnahmebedingungen.

Den Flyer können Sie hier herunterladen und gerne weiter verteilen!

Viel Spaß!